Yang-Taijiquan-Lehrer-Ausbildung Deutschland

Deutschland-weite, Kassen-anerkannte Tai Chi Ausbildung Deutschland mit Heimstudium und Präsenz-Seminaren

Tai Chi Ausbildung mit Theorie und Praxis: Kostenlose Kassen-Zertifizierung, freie DVD-Downloads, Übungen, Heimstudium, Seminare Fachschule für berufliche Weiterbildung anerkannt von Spitzenorganisationen der Krankenkassen, Zentrale Prüfstelle Prävention, AA/ BA, ARGE/ Job-Center, RVA Bund/ LVA Reha), Bildungsprämie, Bildungsscheck NRW Info: (040) 2102123 - Mit der Ausbildung kann man täglich beginnen und für ein Lehrer-Zertifikat Präsenzwochen absolvieren.

Das "Yang-Chengfu-Center-Syndrom"

 Dies ist eine erweiterte Fassung eines Artikels von Dr. Langhoff. Rezension Yang Chengfu Center

Bereits in meinem Gestalt-Ansatz des "Richtig Lernens und Lehrens" habe ich auf die schwelenden Konfliktfelder aufmerksam gemacht. Es klafft eine deutlich erkennbare Lücke zwischen östlicher und westlicher Weltanschauung. Doch erfolgreiche Gesundheitsbildung braucht Transparenz im Gesundheitswesen. Eine richtungweisende Rolle können hier Sportvereine, Krankenkassen und Reha-Einrichtungen übernehmen. Diese Entwicklung begann bereits Ende der achtziger Jahre mit der Gründung des Tai Chi Zentrum Hamburg e. V.. Seither tritt der gemeinnützige Verein entschieden für wissenschaftlich-objektive Forschung und Lehre ein. Sein Ansatz ist als "Hamburger Modell" weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt geworden. Dr. Langhoff ist als TCZ-Geschäftsführer immer wieder für die Krankenkassen ein  gefragter Ansprechpartner gewesen - auch und gerade in puncto chinesischer Meister und ausländischer Organisationen erwies sich seine Expertise oft als entscheidend.

Doch immer noch gibt es einen großen esoterisch-traditionell gestimmten Kreis von Verbänden, Schulen und Lehrenden, die sich östlichen Werten verpflichtet fühlen. Letztlich sind sie quasi-religiöse Glaubensgemeinschaften, die einer guten Sache, nämlich dem Tai Chi und Qigong, einen schlechten Dienst erweisen. Die Abgrenzung zu sekten-artigen Gruppierungen ist dadurch erschwert wenn nicht unmöglich.

Angesichts der zunehmenden Zivilisationskrankheiten, der oft schlechten Ernährungsweise und des weit verbreiteten Bewegungsmangels wächst in vielen Teilen der Bevölkerung das Interessen an östlichen Gesundheitsübungen wie Tai Chi Chuan und Qigong. Über die letzten Jahrzehnte hat sich die Zahl der Praktizierenden und auch die Zahl der Lehrenden stetig erhöht. In den ursprünglich stark esoterisch gefärbten traditionell betriebenen Systemen haben sich dabei in einem gewissen Maße auch Standards westlicher Gesundheitsbildung und Erwachsenenbildung etabliert. Eine Vorreiterrolle gebührt dabei dem Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong ev (DTB, www.tai-chi-qigong-verband.de ) und den Krankenkassen. In letzter Zeit haben zudem die verschärften Vorgaben der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) für Bezuschussung von Gesundheitsförderungsmaßnahmen die Pädagogik und Didaktik in den Fokus gerückt. Bei der Erstellung der ZPP-Stundenbilder, Kursleiter-Manuale und Teilnehmer-Handouts tun sich viele Lehrende schwer. Dies zeigt die weiterhin beträchtliche Nachfrage nach den kostenlosen Downloads des DTB-Service deutlich.

Die zunehmende Akzeptanz einheitlicher und verbindlicher Qualitätsstandards in der Lehrerschaft hierzulande läßt all diejenigen ins Hintertreffen geraten, die sich ausländischen Lobby-Verbänden chinesischer Wushu-Meister angeschlossen haben. Deren esoterisch-traditionelle Weltanschauung ist unvereinbar mit westlicher Ideologie-Freiheit, Transparenz und Fakten-Treue. Kurz gesagt, bestehen Konflikte zwischen dem wachsenden Bedürfnis nach moderner Tai-Chi-Qigong-Gesundheitsförderung und dem starren Beharren chinesischer Meister und ihrer Verbände. Deren westliche Schüler sind in diesem Dilemma praktisch hoffnungslos gefangen. Ihnen fehlt die passende Strategie und der notwendige "Plan B".

Auch im Yang-Family-Tai-Chi-Chuan, mit dem ich seit Jahrzehnten als ehemaliger Yang-Zhenduo-Schüler ja gut vertraut bin, haben wir es mit sehr unterschiedlichen, gegensätzlichen Kräften zu tun, die aufeinander einwirken, sich gegenseitig beeinflussen und auf diese Weise das Verständnis erschweren. Ein anschauliches Beispiel sind die sogenannten "Yang Chengfu Tai Chi Center", die abhängig von den Weisungen der "International Association" mit Sitz in Seattle sind. Der Vorsitzende Meister Yang Jun skizziert sein Selbstverständnis und Berufsbild u. s. mit seinem umstrittenen Webauftritt auf EsoGuru.com. Social-Media-Feedback: Yang Chengfu Tai Chi Center.

Mir wurde ja seinerzeit vorgeschlagen, ein deutsches Center aufzubauen, doch schnell erkannte ich diese Option als falschen Weg, der weit in die Irre geführt hätte, weil meine wissenschaftlich-objektive Methodik und mein ganzer Ansatz damit unterminiert werden würden.

Wie andere Taiji-Qigong-Glaubensgemeinschaften findet ma in der Asssociation, ihren Centern und ihren Affiliates eine komplex-verwickelte Situation, die in dem DTB-Dossier "Das Yang-Chengfu-Center-Syndrom" erklärt wird. Das Syndrom präsentiert sich wie der sprichwörtliche "Gordische Knoten". Die Symptome betreffen u. a. Kampfkunst, Gesundheit und Meditation. Die Yang-Chengfu-Center-Devise, davor die Augen zu verschließen, kommt naturgemäß bei offenen DTB-Lehrern nicht gut an und führt zu einer zunehmenden Isolierung, zudem die Center ja vom DTB und den angeschlossenen Organisationen nicht akkreditiert sind. Mehr zur Zertifizierung und Nachschulungen hier: Yang Jun Lehrgänge Köln Berlin.

Doch es besteht Hoffnung auf Besserung, da Institutionen wie Volkshochschulen, Betriebe, Sportvereine und der Reha-Bereich vermehrt die Profile ihrer Kursleiter durchleuchten und die Esoteriker der Glaubensgemeinschaften aussondern möchte. Die DTB-Clearing-Stelle "Yang Chengfu Center Syndrom" fordert seit langem: Bewährtes beibehalten, Überkommenes loslassen und Sinnvolles integrieren. Ihre Multimedia-Dossiers werden seit Jahren auch im Center-Umfeld ausgiebig genutzt. Das Interesse an Fakten-Check nimmt stetig zu und führt so zu mehr Transparenz und Teilnehmerschutz in der Prävention.

Lehrer-Checkliste des Dachverbandes DTB: Hamburg Ausbildung

tipp:

Vielen Schulen, die ihre Ausbildung als "traditionell", "authentisch" oder "klassisch" bezeichnen, grenzen sich nicht ausreichend ab von Esoterik-Meistern. Der Dachverband hat ein umfassendes Konzept entwickelt, das weit über die Grenzen Deutschlands als effektives Korrektiv für solche Symptome bekannt ist. Siehe dazu auch Fragen & Feedback zur Ausbildung Österreich und zur  Ausbildung Schweiz.

 

Datenschutz-Erklärung   © 2012 Yang Tai Chi Chuan: Yang Tai Chi & Tai Chi Ausbildung / Innere Kampfkunst: Authentisches Yang Tai Chi nach Yang Zhenduo. Die Yang Tai Chi Akademie ist die zentrale Schule für Lehrer-Ausbildung. Tai Chi Kurse in Hamburg. Bildungsurlaub, Lebenskunst -  Atmung, Bewegung, Meditation/ Spiritualität, Philosophie (Wu-Wei, Wuji), Schulen, Formen